Instagram

Menü

Presse 2017

BZ: Raubgräber behindern Forschung

Badische-Zeitung

 

Freitag, 18. August 2017

Raubgräber behindern Forschung

Unbekannte durchsuchen archäologische Ausgrabungsstätte in Bötzingen und schaden damit auch der Wissenschaft.

"Wer sich gezielt auf eigene Faust, also ohne behördliche Genehmigung, auf die Suche nach Fundstücken im Boden begibt, begeht eine Ordnungswidrigkeit. Und wer Gegenstände einsteckt, ist ein Raubgräber und muss mit einer Geldstrafe von bis zu 50 000 Euro, in besonders schweren Fällen von bis zu 250 000 Euro rechnen, informiert die Behörde. In einem Flyer verweist sie außerdem daraufhin, dass behördliche Sondengänger auf freiem Feld nur in Ausnahmefällen unterwegs seien und sich dann stets ausweisen könnten. Schöpfen Bürger Verdacht, sollen sie in jedem Fall die Polizei oder die zuständige Forstbehörde verständigen."

Lesen Sie unter dem Link den vollständigen Text:
Quelle: http://www.badische-zeitung.de/boetzingen/raubgraeber-behindern-forschung

BADISCHE-ZEITUNG

 

14. und 15. Juli 2017 Freiburger Wissenschaftsmarkt

 

Freiburger Wissenschaftsmark

 

Wissenschaft zum Anfassen

Am 14. und 15. Juli 2017 heißt es wieder „Wissen – Staunen – Mitmachen“ beim Freiburger Wissenschaftsmarkt auf dem Münsterplatz im Herzen der Stadt. Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe (FWTM) und findet in einem zweijährigen Turnus statt.

Der Freiburger Wissenschaftsmarkt bietet spannende Einblicke hinter die Kulissen der Institute und Kliniken der Universität sowie der Hochschulen, Forschungsinstitute und forschungsorientierten Unternehmen aus Freiburg und der Region. Ziel ist es, Wissenschaft und Forschung anschaulich zu vermitteln und einer breiten Öffentlichkeit die Arbeit der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verständlich zu machen. Wissenschaft zum Anfassen und Mitmachen: die Besucherinnen und Besucher werden auf diese Weise selbst zu Forscherinnen und Forschern.


Quelle: http://www.uni-freiburg.de/innovation/wissenschaftsmarkt


 

 

Vortrag am Montag, 26. Juni 2017 um 20 Uhr, "Der Mauracher Berg im Fokus der Forschung"

Ergebnisse der Archäologischen Ausgrabungen 2011-2016.

Vortrag "Der Mauracher Berg im Fokus der Forschung"

Montag, 26. Juni 2017 um 20 Uhr, Vortragssaal des Sommerhof Schwarzwaldstr. 1, Denzlingen

DSCF0545 Mauracher_Berg_Denzlingen_006 Skelett01

Sechs Jahre haben die Archäologen der Universität Freiburg jeweils im Sommer innerhalb und außerhalb der Kirchenruine auf dem Mauracher Berg gegraben und dabei mehrere Vorgängerbauten entdeckt. Zahlreiche Gräber des 12. bis 15. Jahrhunderts lassen auf einen Friedhof mit Hunderten von  Bestattungen schließen. Damit ist gesichert, dass es schon vor 1497 (so die Jahreszahl über dem Portal der Kirchenruine) eine Pfarrkirche auf dem Berg gegeben hat, die als Mutterkirche des Glottertals („mater ad Glotter“) auch urkundlich bezeugt ist.

Am Montag, 26. Juni 2017, werden Prof. Dr. Sebastian Brather und Frau Dr. Valerie Schoenenberg um 20 Uhr im Vortragssaal des Sommerhof (Denzlingen, Schwarzwaldstr. 1) über die Ergebnisse der sechs Grabungskampagnen berichten und dabei auch erstmals einige Keramik-Funde zeigen. Prof. Dr. Dieter Geuenich wird in die Vorträge einführen. Die Bevölkerung ist zu dieser mit Spannung erwarteten Veranstaltung herzlich eingeladen.


Film: Hans-Jürgen van Akkeren 2014
Link: https://youtu.be/j0XiyGkrvWo

 


 

BZ: Grabungen im Stadtteil Neuburg fördern älteste Weinpresse Süddeutschlands zutage

Badische-Zeitung

Freiburg, Sa, 18. März 2017

Grabungen im Stadtteil Neuburg fördern älteste Weinpresse Süddeutschlands zutage


Neuburg war schon im 11. Jahrhundert besiedelt. Das Bild zeigt eine Rekonstruktion des Stadtteils.
Foto: Hans-Jürgen van Akkeren (die Rekonstruktion zeigt die Vorstadt Neuburg um 1350)

Sieben Monate lang haben Archäologen die Baustelle an der Deutschordensstraße dokumentierend begleitet. Dort, wo ein Pflegeheim und Wohnungen gebaut werden sollen, befanden sich früher einige Meter tiefer Brunnen, Gebäude, Friedhof und Siedlungsstraße. Die Grabungen haben sich gelohnt. Eine der überraschenden Erkenntnisse: Neuburg ist älter als bislang gedacht.

Weiterlesen auf: http://www.badische-zeitung.de/freiburg/grabungen-im-stadtteil-neuburg-foerdern-aelteste-weinpresse-sueddeutschlands-zutage--134654095.html

BADISCHE-ZEITUNG.DE


 

25. Mai 2017 Exursion: Im Schatten der Burg Kürnberg

Geschichte zur Burg Kürnberg

Bleichheim/Burg Kürnberg

 

Exkursion zur Burg Kürnberg im Bleichtal am 25. Mai 2017

(Christi Himmelafahrt)

"Im Schatten der Burg Kürnberg" - mit Hans-Jürgen van Akkeren


Die Burg Kürnberg wurde in der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts von Burkhart von Üsenberg erbaut und im 30-jährigen Krieg zerstört. Warum die Burg an dieser Stelle erbaut wurde, bleibt bis heute ihr Geheimnis. Aber vielleicht verrät ihr Name den Grund für ihre Errichtung. Burgführer Hans-Jürgen van Akkeren verrät Ihnen das Geheimnis, denn das Bleichtal galt einst als größte Produktionsstätte für Mühlsteine im mittelalterlichen Breisgau.

Auf dem Weg von Bleichheim bis zur Burg Kürnberg wird in 5 Stationen die Vergangenheit um die Herrschaft Üsenberg und ihre Burg Kürnberg wieder lebendig.

Die Mühlsteinproduktion, der Bergbau, der Duttenbrunnen und die Wasserversorgung zur Burg, die Schlosswiese und der Schlosshof, das Königssträßle und die Vorwerke der Burganlage.

Die Vereinsgemeinschaft Bleichheim empfängt am Ende der Exkursion die Wandergruppe mit Getränke und Vesper.

Donnerstag (Christi Himmelfahrt), den 25. Mai 2017. Los geht´s um 13.45 Uhr.

Treffpunkt Gemeindehaus Bleichheim, Dauer ca. 2 Std.

Festes Schuhwerk ist erforderlich. Teilnahme auf eigene Gefahr, keine Haftung für Wegeunfälle oder ähnliches!

Unkostenbeitrag 5.- EUR/Person. Anmeldung nicht erforderlich.


 

Aus der Presse BZ: Oberried: Für Archäologen eine Sensation

Aus der Presse Badische-Zeitung.de

Oberried, Samstag, 11. Februar 2017

Für Archäologen eine Sensation

Die Burgreste in Oberried sind außergewöhnlich gut erhalten.

Unter diesem Hügel in Oberried befinden sich Reste einer mittelalterlichen Turmhügelburg.
Foto: Markus Donner

Weiterlesen auf: http://www.badische-zeitung.de/oberried/fuer-archaeologen-eine-sensation

 

BADISCHE-ZEITUNG.DE | VON BADISCHE ZEITUNG


 

Weitere Beiträge...

Burgen-Karte

 


 Besucher seit 1999

Heute958
Gestern2290
Woche3248
Monat24840
Insgesamt4255137

Aktuell sind 53 Gäste und keine Mitglieder online


Partner

Partner von
www.breisgau-burgen.de

 
http://www.foerderkreis-archaeologie.de

Go to top